Book review: February the Fifth/ Buchbesprechung: February the Fifth

Standard

February The FifthFebruary The Fifth by Derek Haines

My rating: 4 of 5 stars

Rarely laughed so much:

When February Gregorian the Fifth wakes up one morning just find out that his father August and two elder brothers March and October have vanished and he is next in line to become The Supreme Potentate of the twelve sun systems of Gloth he is not impressed. So far he had a life without pressures or interesting tasks and there is really nothing he wants to change.

His sisters April, May and June are worried what will become of him and so they should as of course there is an unbelievable conspiracy on the way to change Gloth forever. But you should never underestimate the powers of the Dodecahedron which gives every new Potentate the means to protect the rule of the Gregorians over Gloth. Thank goodness for Gregory the Thirteenth Pope of Rome on Earth in the sixteenth century and later Supreme Potentate of the twelve sun systems of Gloth who had a lot of foresight about conspiracies.

A fantasy story full of funny turns and twists, unlikely heroes and life lessons well learned. I highly recommend reading it.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Habe selten so gelacht:

Als February Gregorian der Fuenfte eines Morgens aufwacht und heraus findet, dass sein Vater August und seine beiden aelteren Brueder March und October verschwunden sind und er der naechste Supreme Potentate der zwoelf Sonnensysteme von Gloth werden soll ist er nicht wirklich beeindruckt. Bisher hatte er ein Leben ohne grosse Zwaenge oder interessante Aufgaben und daran will er wirklich nichts aendern.

Seine Schwestern April, May und June machen sich Sorgen was aus ihm werden wird und das sollten sie auch denn natuerlich gibt es da eine unglaubliche Verschoerung die Gloth fuer immer veraendern wird. Aber man sollte nie die Macht des Dodecahedron unterschaetzen, das jedem Supreme Potentate die Mittel zum Schutz der Gregorianischen Herrschaft ueber Gloth gibt. Dem Universum sei Dank fuer Gregor dem 13. Papst in Rom im 16. Jahrhundert und spaeter Supreme Potentate der zwoelf Sonnensysteme auf Goth, der eine Menge ueber Verschwoerungen geahnt hat.

Eine Fantasy Geschichte voller lustiger Wendungen, unwahrscheinlichen Helden und Lebens Lektionen, die wirklich gelernt wurden. Ich rate jedem es zu lesen.

View all my reviews

Derek Haines Proust-Questionnaire/ Derek Haines Proust-Fragebogen

Standard

This is the first entry of my “Proust-Questionnaire-series”!

In the 19th century there has been a kind of party game which meant that guests had to answer a list of questions in the hosts guestbook. Marcel Proust answered it twice in his life and after a while it got accredited to him.

A similar questionnaire is regularly seen on the back of Vanity Fair answered by celebrities. They even launched an interactive version in 2009.  The magazine of the German newspaper FAZ asks celebrities since years to answer it too.

That gave me the idea to ask my fellow bloggers and others who are interested to answer similar questions and to post a link to their blogs and pages with their answers.

Today’s questionnaire is answered by Derek Haines author of “February the Fifth” and ” HAL“. Derek was born in Australia but now lives in Switzerland. He started writing poetry before moving into essays and novels. His novels are about historical and today’s people, their feelings, regrets and struggles. You can find out more about Derek Haines on his homepage or on his blog “The Vandal“. You can also find out more about his books on his author page on Goodreads.

And here are his answers:

Where do you want to live?        Right where I am now and no one will move me.

What is perfect bliss for you?     Cooking, eating, drinking and spending time with people I like.

Which fault do you excuse the easiest?     Of myself, none. Of others, not understanding the laws of cricket.

What is the biggest disaster for you?   No beer in my fridge.

Your favourite characters in a novel?   Dirk Struan.

Your favourite figure in history?   Tiberius Claudius Caesar Augustus Germanicus

Your favourite hero/heroine in real life?   Morticia Addams. (She’s real huh?)

Your favourite painter?   My dad. He was the best house painter ever.

Your favourite author?   Douglas Adams

Your favourite composer?   Franz Liszt

Which quality do you appreciate the most in a woman?   Silence

Which quality do you appreciate the most in a man?   Reasonable table manners.

Your favourite virtue?   Patience

Your favourite activity?   Being horizontal.

Who or what would you like to be?   The reincarnation of John Lennon.

Your main characteristic?   Charming. Well, as much as an old Aussie can be.

What do you appreciate the most in your friends?   Their friendship.

Your biggest fault?   Head in the clouds.

Your dream of happiness?   Fame, wealth and failing that, a fridge full of beer.

Your favourite colour?   Blue

Your favourite flower?   Any cactus flower.

Your favourite bird?   Tweety

Your favourite poet?   Henry Lawson

What do you hate the most?   Incessant giggling.

Which historical figure do you hate the most?   None. They’re all dead so can do no more harm.

Which is your favourite reform?   I never reform anything. Best leave things alone.

Which natural talent would you like to have?   Intelligence.

How do you want to die?   Of death.

Your current state of mind?   Confused.

Your motto?   When one door closes, there’s always another ready to slam in your face.

Dear Derek, thanks for your answers ( sorry just can’t stop giggling 😉 )

(Die links dieses Beitrages sind in englischer Sprache)

Dies ist der erste Beitrag zu meiner “Proust-Fragebogen-Serie”!

Im 19. Jahrhundert gab es eine Art Partyspiel, wo die Gaeste eine Liste von Fragen im Gaestebuch des Partygebers beantworteten. Marcel Proust hat ihn zweimal in seinem Leben beantwortet und so wurde er ihm nach einiger Zeit zugeschrieben.

Ein aehnlicher Fragebogen steht regelmaessig auf der Rueckseite des Vanity Fair Magazins. Sie haben 2009 sogar eine interaktive Version veroeffentlicht.  Das Magazin der FAZ fragt schon seit Jahren Beruehmtheiten, ihre Version zu beantworten.

Das gab mir die Idee, meine Mit-Blogger und andere, die interessiert sind, zu fragen, ob sie bereit waeren, aehnliche Fragen zu beantworten mit einem Link zu ihrem Blog/ihrer Seite.

Der heutige Fragebogen wurde von Derek Haines Autor von “February the Fifth” und ” HAL” beantwortet. Derek wurde in Australien geboren lebt aber jetzt in der Schweiz. Sein Weg zum Schreiben von Essays und Buechern begann mit Lyrik. Seine Buecher beschreiben Menschen von damals und heute, ihre Gefuehle, was sie bedauern und ihre Lebenskaempfe. Ihr koennt mehr ueber  Derek Haines auf seiner Homepage oder seinem Blog “The Vandal” herausfinden. Ihr koennt auch mehr ueber seine Buecher auf seiner Autorenseite bei  Goodreads lesen.

Und hier sind seine Antworten:

Wo moechten Sie leben?        Genau da, wo ich jetzt bin und keiner wird mich hier wegbewegen.

Was ist das perfekte Glueck fuer Sie?     kochen, essen, trinken und Zeit mti Menschen verbringen, die ich mag.

Welchen Fehler entschuldigen Sie am ehesten?     Von mir: keine. Von anderen: wenn man die Kricket Regeln nicht versteht.

Was ist das groesste Unglueck fuer Sie?   Kein Bier im Kuehlschrank.

Ihre liebste Romanfigur?   Dirk Struan.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?   Tiberius Claudius Caesar Augustus Germanicus

Ihr Lieblingsheld/heldin in der Realitaet? Morticia Addams. (Sie ist real, oder?)

Ihr Lieblingsmaler? Mein Vater. Er war der beste Malermeister aller Zeiten.

Ihr Lieblingsautor? Douglas Adams

Ihr Lieblingskomponist? Franz Liszt

Welche Qualitaet schaetzen Sie bei einer Frau am meisten? Schweigen

Welche Qualitaet schaetzen Sie bei einem Mann am meisten? Vernuenftige Tischmanieren.

Ihre Lieblingstugend? Geduld

Ihre Lieblingsbeschaeftigung? In der Horizontale sein. 

Wer oder was wuerden Sie gerne sein? Die Reinkarnation von John Lennon.

Ihr Hauptcharakterzug? Charmant sein. Naja soweit ein alter Aussie das sein kann. 

Was schaetzen Sie am meisten bei Ihren Freunden? Ihre Freundschaft.

Ihr groesster Fehler? Den Kopf in den Wolken haben.

Ihr Traum vom Glueck? Ruhm, Reichtum und falls das nicht funktioniert: ein Kuehlschrank voll Bier.

Ihre Lieblingsfarbe? Blau

Ihre Lieblingsblume? Jede Art von Kaktusblume.

Ihr Lieblingsvogel? Tweety

Ihr Lieblingsdichter? Henry Lawson

Was verabscheuen Sie am meisten? Konstantes Kichern.

Welche historische Figur verabscheuen Sie am meisten? Keine. Die sind alle tot und koennen keinen Schaden mehr anrichten. 

Welche Reform bewundern Sie am meisten? Ich reformiere nie etwas. Man laesst die Dinge am besten, wie sie sind.  

Welche natuerliche Begabung haetten Sie gerne? Intelligenz.

Wie moechten Sie sterben? Durch den Tod.

Ihre gegenwaertige Geistesverfassung? Verwirrt.

Ihr Motto? Wen sich eine Tuer schliesst, dann gibt es immer noch eine, die Dir vor der Nase zugehauen wird. 

Lieber Derek, danke fuer Deine Antworten (entschuldige bitte, ich kann nicht aufhoeren, zu kichern 😉 )

Derek Haines Proust-Questionnaire/ Derek Haines Proust-Fragebogen

Standard

This is the first entry of my “Proust-Questionnaire-series”!

In the 19th century there has been a kind of party game which meant that guests had to answer a list of questions in the hosts guestbook. Marcel Proust answered it twice in his life and after a while it got accredited to him.

A similar questionnaire is regularly seen on the back of Vanity Fair answered by celebrities. They even launched an interactive version in 2009.  The magazine of the German newspaper FAZ asks celebrities since years to answer it too.

That gave me the idea to ask my fellow bloggers and others who are interested to answer similar questions and to post a link to their blogs and pages with their answers.

Today’s questionnaire is answered by Derek Haines author of “February the Fifth” and ” HAL“. Derek was born in Australia but now lives in Switzerland. He started writing poetry before moving into essays and novels. His novels are about historical and today’s people, their feelings, regrets and struggles. You can find out more about Derek Haines on his homepage or on his blog “The Vandal“. You can also find out more about his books on his author page on Goodreads.

And here are his answers:

Where do you want to live?        Right where I am now and no one will move me.

What is perfect bliss for you?     Cooking, eating, drinking and spending time with people I like.

Which fault do you excuse the easiest?     Of myself, none. Of others, not understanding the laws of cricket.

What is the biggest disaster for you?   No beer in my fridge.

Your favourite characters in a novel?   Dirk Struan.

Your favourite figure in history?   Tiberius Claudius Caesar Augustus Germanicus

Your favourite hero/heroine in real life?   Morticia Addams. (She’s real huh?)

Your favourite painter?   My dad. He was the best house painter ever.

Your favourite author?   Douglas Adams

Your favourite composer?   Franz Liszt

Which quality do you appreciate the most in a woman?   Silence

Which quality do you appreciate the most in a man?   Reasonable table manners.

Your favourite virtue?   Patience

Your favourite activity?   Being horizontal.

Who or what would you like to be?   The reincarnation of John Lennon.

Your main characteristic?   Charming. Well, as much as an old Aussie can be.

What do you appreciate the most in your friends?   Their friendship.

Your biggest fault?   Head in the clouds.

Your dream of happiness?   Fame, wealth and failing that, a fridge full of beer.

Your favourite colour?   Blue

Your favourite flower?   Any cactus flower.

Your favourite bird?   Tweety

Your favourite poet?   Henry Lawson

What do you hate the most?   Incessant giggling.

Which historical figure do you hate the most?   None. They’re all dead so can do no more harm.

Which is your favourite reform?   I never reform anything. Best leave things alone.

Which natural talent would you like to have?   Intelligence.

How do you want to die?   Of death.

Your current state of mind?   Confused.

Your motto?   When one door closes, there’s always another ready to slam in your face.

Dear Derek, thanks for your answers ( sorry just can’t stop giggling 😉 )

(Die links dieses Beitrages sind in englischer Sprache)

Dies ist der erste Beitrag zu meiner “Proust-Fragebogen-Serie”!

Im 19. Jahrhundert gab es eine Art Partyspiel, wo die Gaeste eine Liste von Fragen im Gaestebuch des Partygebers beantworteten. Marcel Proust hat ihn zweimal in seinem Leben beantwortet und so wurde er ihm nach einiger Zeit zugeschrieben.

Ein aehnlicher Fragebogen steht regelmaessig auf der Rueckseite des Vanity Fair Magazins. Sie haben 2009 sogar eine interaktive Version veroeffentlicht.  Das Magazin der FAZ fragt schon seit Jahren Beruehmtheiten, ihre Version zu beantworten.

Das gab mir die Idee, meine Mit-Blogger und andere, die interessiert sind, zu fragen, ob sie bereit waeren, aehnliche Fragen zu beantworten mit einem Link zu ihrem Blog/ihrer Seite.

Der heutige Fragebogen wurde von Derek Haines Autor von “February the Fifth” und ” HAL” beantwortet. Derek wurde in Australien geboren lebt aber jetzt in der Schweiz. Sein Weg zum Schreiben von Essays und Buechern begann mit Lyrik. Seine Buecher beschreiben Menschen von damals und heute, ihre Gefuehle, was sie bedauern und ihre Lebenskaempfe. Ihr koennt mehr ueber  Derek Haines auf seiner Homepage oder seinem Blog “The Vandal” herausfinden. Ihr koennt auch mehr ueber seine Buecher auf seiner Autorenseite bei  Goodreads lesen.

Und hier sind seine Antworten:

Wo moechten Sie leben?        Genau da, wo ich jetzt bin und keiner wird mich hier wegbewegen.

Was ist das perfekte Glueck fuer Sie?     kochen, essen, trinken und Zeit mti Menschen verbringen, die ich mag.

Welchen Fehler entschuldigen Sie am ehesten?     Von mir: keine. Von anderen: wenn man die Kricket Regeln nicht versteht.

Was ist das groesste Unglueck fuer Sie?   Kein Bier im Kuehlschrank.

Ihre liebste Romanfigur?   Dirk Struan.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?   Tiberius Claudius Caesar Augustus Germanicus

Ihr Lieblingsheld/heldin in der Realitaet? Morticia Addams. (Sie ist real, oder?)

Ihr Lieblingsmaler? Mein Vater. Er war der beste Malermeister aller Zeiten.

Ihr Lieblingsautor? Douglas Adams

Ihr Lieblingskomponist? Franz Liszt

Welche Qualitaet schaetzen Sie bei einer Frau am meisten? Schweigen

Welche Qualitaet schaetzen Sie bei einem Mann am meisten? Vernuenftige Tischmanieren.

Ihre Lieblingstugend? Geduld

Ihre Lieblingsbeschaeftigung? In der Horizontale sein. 

Wer oder was wuerden Sie gerne sein? Die Reinkarnation von John Lennon.

Ihr Hauptcharakterzug? Charmant sein. Naja soweit ein alter Aussie das sein kann. 

Was schaetzen Sie am meisten bei Ihren Freunden? Ihre Freundschaft.

Ihr groesster Fehler? Den Kopf in den Wolken haben.

Ihr Traum vom Glueck? Ruhm, Reichtum und falls das nicht funktioniert: ein Kuehlschrank voll Bier.

Ihre Lieblingsfarbe? Blau

Ihre Lieblingsblume? Jede Art von Kaktusblume.

Ihr Lieblingsvogel? Tweety

Ihr Lieblingsdichter? Henry Lawson

Was verabscheuen Sie am meisten? Konstantes Kichern.

Welche historische Figur verabscheuen Sie am meisten? Keine. Die sind alle tot und koennen keinen Schaden mehr anrichten. 

Welche Reform bewundern Sie am meisten? Ich reformiere nie etwas. Man laesst die Dinge am besten, wie sie sind.  

Welche natuerliche Begabung haetten Sie gerne? Intelligenz.

Wie moechten Sie sterben? Durch den Tod.

Ihre gegenwaertige Geistesverfassung? Verwirrt.

Ihr Motto? Wen sich eine Tuer schliesst, dann gibt es immer noch eine, die Dir vor der Nase zugehauen wird. 

Lieber Derek, danke fuer Deine Antworten (entschuldige bitte, ich kann nicht aufhoeren, zu kichern 😉 )